Left Right
ec-Lastschrift (ELV)

ec-Lastschrift (ELV)

Das Bezahlen mit ec-Karte und der Unterschrift

Das Bezahlen mit ec-Karte und Unterschrift, bezeichnet als „ec- Lastschriftverfahren“ oder auch „elektronisches Lastschriftverfahren“ (ELV), erfreut sich weiterhin hoher Beliebtheit bei Einzelhandel und den Verbrauchern. Damit dieses Verfahren auch mit den neuen SEPA-Kartenstandards funktionieren wird, wurde das „ELV-Forum“ gegründet.

Das ELV-Forum verfolgt das Ziel, das in Deutschland etablierte elektronische Lastschriftverfahren (ELV) an neue Rahmenbedingungen im Zahlungsverkehr anzupassen, Standardisierungen zu fördern und Schnittstellen fest zu legen. Das ELV-Forum ist ein nicht rechtsfähiger nicht eingetragener Verein. Mitglieder des Vereins sind Unternehmen, die ELV-Zahlungen anbieten bzw. bei der Abwicklung von ELV-Zahlungen beteiligt sind oder sonstige Dienstleistungen erbringen, z.B. Netzbetreiber, Hersteller und Verbände.

Hintergrund: Das ELV-Verfahren wurde in den 1980er-Jahren entwickelt. Zur damaligen Zeit war der Handel auf der Suche nach einem kostengünstigen und verbraucherfreundlichen Kartenzahlungsverfahren, welches auf die Zahlungsgarantie verzichtete und das auch für den Verbraucher akzeptabel und sicher ist. Nachdem der Zentrale Kreditausschuss (ZKA, heute: Die Deutsche Kreditwirtschaft) ein solches Verfahren nicht anbieten wollte, entwickelte der Handel in Zusammenarbeit mit seinen Dienstleistern dezentral das ELV-Verfahren, bei dem die vorhandene ec-Karte genutzt wird, um die Kontoverbindung des Kunden auszulesen und damit eine Lastschrift zu generieren. In den folgenden Jahren wurde das ELV zum führenden kartengestützten Zahlungsverfahren und teilt sich heute mit dem ZKA-Verfahren “electronic cash” die Spitzenposition bei Kartenzahlungen im deutschen Einzelhandel.